Schlagzeilen Nachhaltigkeit

Erweiterung des Fuhrparks um 2 EEV-Sattelschlepper, wodurch mittlerweile 70% des Furhparks EURO 5 oder EEV ist.

Ein zusätzlicher Aufleger mit doppelter Ladefläche, was für Auftraggeber eine weitere Optimierung des Transports bedeutet.

Pilotprojekt präventives Vermessen der Fahrzeuge, wodurch möglicherweise eine nicht unerhebliche Kraftstoffeinsparung erzielt werden kann.

Netzwerkverdichtung dank eines neuen Auftraggebers die passen im Netzwerk. 

Wechsel zu neuem Motoröllieferanten, wodurch ?lwechselintervalle etwas vergröβert werden können.

Intensivierung des Einsatzes von Punch-Bordcomputern im Bereich der Optimierung der gesetzlich vorgeschriebenen Fahrzeiten und Verbrauchsziffern sowie Analyse des Fahrstils und Einsatz von Tempomaten.

Mehrere Auftraggeber beim automatisierten Auftragseingang und weitere Umstellung von Papier – unter anderem abgezeichnete Frachtbriefe – auf digitale Aufzeichung.